fbpx

Das Flywheel im Online-Marketing


Hier berichten Entwickler über ihre Erfahrungen und teilen ihre Lösungswege.

24.11.2020 | Felix Hartung | Marketing

Konzepte im Online-Marketing können Ihnen als brillanter Wegweiser dienen – Womöglich haben Sie schon vom klassischen Marketing-Funnel / Sales-Funnel gehört. Dabei spielt auch das sogenannte AIDA-Prinzip eine große Rolle.

Schnelllebig, wie die die Online-Marketing Welt so ist, findet der Verkaufstrichter sukzessive einen Nachfolger – Das Flywheel! Die Prozesse & Bedürfnisse verändern sich, und äquivalent dazu sollten Sie auch Ihre Herangehensweise im Marketing anpassen.

Doch was ist denn falsch mit dem klassischen Sales-Funnel? Welche Vorteile können Sie ganz konkret aus dem Konzept des Flywheels ziehen?

Der Sales-Funnel erklärt

Der Sales Funnel veranschaulicht die unterschiedlichen Schritte im Verkaufsprozess. Er repräsentiert den Weg eines potenziellen Kundens zum Käufer – Vom ersten Kontakt bis zur Conversion.

Die einzelnen Schritte werden oft nach dem AIDA-Modell (Attention-Interest-Desire-Action) erklärt:

  • Attention/Aufmerksamkeit: Durch welche Maßnahmen können Sie Ihre Zielgruppe dazu bringen, Sie wahrzunehmen?
  • Interest/Interesse: Wie lösen Sie im Besucher die Bereitschaft aus, sich näher mit Ihrem Produkt zu befassen?
  • Desire/Verlangen:  Was müssen Sie tun, damit er Ihr Produkt begehrt?
  • Action/Aktion: Mit welchem Handlungsaufruf motivieren Sie ihn schlussendlich zum Kauf?

Die Funktionsweise entspricht einem Filter, der zuerst eine große Menge unqualifizierter potenzieller Kunden aufgreift und daraus qualifizierte potenzielle Käufer und schlussendlich zahlende Kunden ausliest.

Wieso der Sales-Funnel abgelöst wird

Viele Experten behaupten, dass der Trichter nicht mehr der Branche gerecht werden kann und das Konzept mittlerweile veraltet ist. Wieso? Es hat sich herausgestellt, dass mit Dynamik statt Linearität viel realitätsnaher gearbeitet werden kann.

Denn die Herangehensweise, einen linearen Prozess als heiligen Gral zu betrachten, verleugnet eine wichtige Erkenntnis: Kundenbindung ist essenziell für ein nachhaltiges Unternehmens-Wachstum!

Der Funnel mag vielleicht einen Teil des Prozesses ziemlich gut veranschaulichen, aber was passiert nach dem Kauf? Sollen Bestandskunden oder gar Fans Ihrer Marke in den gleichen Topf zurückgeworfen werden, wie jene die Ihnen zum ersten Mal begegnen? Das Flywheel hingegen erfasst den kompletten Kreislauf auf eine ganzheitliche Art und Weise, in der der Kunde im Mittelpunkt steht.

Was ist das Flywheel

Das Flywheel präsentiert sich grundsätzlich als ein Kreislauf, der vom industriellen Schwungrad abgeleitet ist. Die verschiedenen Phasen zielen darauf ab, Kunden zu akquirieren und diese vor allem auch langfristig zu binden.

  • Anziehen: Wie beim Funnel besteht ein Teilbereich darin, die Aufmerksamkeit der Zielgruppe zu erlangen & sein Interesse zu wecken. Hier steht Inbound-Marketing im Vordergrund – D.h. Sie finden nicht Ihren Kunden, sondern er Sie. (Bsp: Content-Marketing, SEA, SEO)
  • Verbinden: Der Fokus liegt hier nicht direkt auf einer monetären Aktion, sondern zielt auf alle möglichen Conversion-Punkte ab. Das kann z.B. eine Newsletteranmeldung sein, die Teilnahme an einem Gewinnspiel oder der Kauf Ihrer Produkte. Wichtig ist auch die Vernetzung unterschiedlichster Kanäle, die Ihrer Zielgruppe Kontaktpunkte ermöglichen.
  • Begeistern: In der dritten Phase geht es darum, Ihren Kunden fortlaufend Mehrwert zu bieten & ihm nicht die Kalte Schulter zu zeigen, sobald er einmal konvertiert ist. Ein guter Kundenservice ist die Grundlage für das Herausfinden und Erfüllen der Bedürfnisse Ihrer Kunden.

Dabei greifen die unterschiedlichen Geschäftsbereiche wie Marketing, Vertrieb, Produktentwicklung und Service eng ineinander. Wenn eine Komponente unterrepräsentiert ist, verliert das Rad an Schwungkraft. Schwungkraft, die für holistischen Mehrwert gegenüber dem Kunden steht.

Die Vorteile des Flywheels

Abseits der genannten Gründe kann Ihnen das Flywheel mit folgenden Vorteilen dienen:

  • Langfristiges Wachstum: Ein Funnel kann Ihnen bei der Kundengewinnung helfen – Aber das Flywheel ist König, wenn es um Wachstum & Kundenbindung geht.
  • Momentum: Nutzen Sie die Schwungkraft des Flywheels. Sie können Ihre Energie lieber darin investieren, das Flywheel weiter anzubringen als es jedes Mal neu in Fahrt zu bringen.
  • Begeisterte Kunden sind das beste Marketing: Den größten Teil Ihrer Energie verwenden Sie beim Begeistern Ihrer Kunden. So empfehlen Ihre Kunden Sie ganz von allein weiter.

Die beste Ergänzung einer Sales-Funnel-Strategie erzeugen Sie durch eine funktionierende Schwungrad-Methodik. Hat Sie das Konzept inspiriert? Sprechen Sie uns an!