Erfahrungsbericht als E-Commerce Auszubildender | Kussin

Erfahrungsbericht als E-Commerce Auszubildender


Wirst du zum E-Commerce Experten oder nur zum Kaffee-Sklaven?

14.12.2023 | Uzair Gareebyaar | Blog

Erster Eindruck

Bei meinem Bewerbungsgespräch und den zwei Probetagen war ich sehr aufgeregt und voller Fragen. Durch den Rundgang meines Arbeitsplatzes, den verschiedenen Abteilungen und das Team wurden meine Erwartungen übertroffen. Ich erhielt Einblicke in die Arbeit der Kollegen und bekam meine Fragen beantwortet. In der Ausbildung freute ich mich über Themen wie

  • Webentwicklung
  • Marketingstrategien
  • Google Ads
  • Facebook Ads
  • Content Erstellung in den Sozialen Medien
  • und die Adobe-Tools

zu lernen und einzusetzen.

Trotz der 1,5-stündigen Fahrt von zuhause zur Arbeit war es die Mühe wert, da solche Chancen im E-Commerce nicht leicht wiederkommen.

Erster Arbeitstag

An meinem ersten Arbeitstag wurden mir alle nötigen Softwares auf meinem Arbeitslaptop heruntergeladen. Das Ticketsystem, sowie die Zeiterfassungssoftware (was sehr einfach zu bedienen ist) wurden mir gezeigt und erklärt. Was ich am Rande besonders überragend finde, ist der Getränkekühlschrank mit Energy-Drinks!

Das Team

Das Team war und ist sehr freundlich, offen und hilfsbereit zu mir. Wir haben jeden Montag, Mittwoch und Freitag ein Meeting, in denen alle Mitarbeiter sich über Projekte austauschen können, mit anderen Mitarbeitern sprechen und sie auch sehen können. So wird die Kommunikation und die Teamarbeit gestärkt.

Außerdem findet oftmals ein Mitarbeiter-Frühstück statt, in denen man seine Beziehungen zu anderen Mitarbeitern prägen und pflegen kann. Durch die Meetings habe ich auch gelernt, wie entscheidend Kommunikation für effektive Teamarbeit ist.

Projekte und Aufgaben

Ich erhielt Schulungen in Webentwicklung, Copywriting, Design und Videoschnitt, wodurch ich mein Wissen erweitern und praktisch anwenden konnte. Mithilfe von Programmiersprachen wie HTML und CSS habe ich gelernt wie man eine Webseite aufbaut. Meinen ersten professionellen Instagram/Facebook Beitrag habe ich auch gelernt zu erstellen.

Zudem arbeitete ich auch an Projekten vom Qualitätsmanagement wie zum Beispiel: Das externe Testen und die Dokumentation von einem Fehler auf Webseiten und Planung von neuen Projekten mit verschiedenen Kunden. Jeden Tag arbeite ich an neuen Sachen!

Persönliche Entwicklung

Diese Ausbildung half mir, meinen Weg zu präzisieren, härter zu arbeiten. Auch bei weniger spannenden, aber dennoch wichtigen Aufgaben. Zudem verbesserte ich meine Zeitmanagement-Fähigkeiten, indem ich wichtigere Aufgaben zuerst erledigte und meine Freizeit besser einteilte.

Durch die Zusammenarbeit mit Kollegen habe ich meine Kommunikationsfähigkeiten verbessert und viel über Teamarbeit gelernt. Klar zu kommunizieren hilft, Fehler zu vermeiden und Zeit zu sparen.

Nachricht an Bewerber

Die Ausbildung ist meiner Meinung nach sehr praxisnah orientiert und bietet sehr gute Karrieremöglichkeiten.

Als Azubi erlangt man in diesem Betrieb viel Wissen und vor allem wertvolles Wissen.

Deine Vorteile:

  1. Du lernst organische Posts für Social Media zu erstellen (Instagram/Facebook/Youtube/LinkenIn).
  2. Du wirst den Umgang mit den verschiedenen Design- und Video Tools von Adobe beherrschen, darunter: inDesign, Illustrator, Photoshop, Premiere Pro usw.
  3. Du lernst auch wie du Google Ads Kampagnen erstellst, verwaltest und optimierst. Zudem wirst du dich auch mit Google Analytics auskennen.
  4. Außerdem wirst du draufhaben, wie man Webseiten selbstständig von 0 auf 100 aufbaut und verwaltet.

Das war eine grobe Zusammenfassung dieser Ausbildung bei Kussin. Auf dich wartet ein großes Abenteuer!

Ich persönlich würde eine Ausbildung in diesem Betrieb nur empfehlen, wenn man es wirklich ernst mit dieser Ausbildung und diesem Berufsweg meint. Das liegt daran, dass man hier die perfekten Werkzeuge bekommt, um

  1. Die Tätigkeit sehr gut zulernen
  2. Und sehr gut in seinem Job zu sein