Barrierefreier Onlineshop Praxisguide | Kussin

Barrierefreier Onlineshop Praxisguide


Wie genau machst du deinen Onlineshop barrierefrei?

05.02.2024 | Felix Hartung | Webshop

Du hast vom neuen Gesetz zur Barrierefreiheit im E-Commerce erfahren und willst das Thema so schnell wie möglich hinter dich bringen?

Hier lernst du alles, was du brauchst.

Bist du vom Gesetz betroffen?

Nein, wenn dein Unternehmen…

  1. weniger als 2 Mio. € Jahresumsatz macht
  2. und weniger als 10 Mitarbeiter beschäftigt.

Trifft beides zu, bist du „Kleinstunternehmer“ und somit vom Gesetz ausgeschlossen. Wenn nicht, muss dein Shop barrierefrei sein. (Quelle)

Was musst du in deinem Shop ändern?

Das Gesetz enthält leider keine konkreten Maßnahmen, sondern lediglich schwammige Kriterien. Eine Frage der Zeit.

Hier findest du bis dahin eine Checkliste auf Basis des internationalen Standards „Web Content Accessibility Guidelines“:

✅ Kann man den Shop auch nur mit der Tastatur bedienen?

Der Shop sollte komplett mit der Tastatur nutzbar sein, ohne die Maus zu brauchen.

✅ Sind Formulare und Buttons klar beschriftet?

Jedes Formularfeld oder jeder Button sollte eine einfache Beschriftung haben. So weiß jeder, was man eingeben soll oder was beim Draufklicken passiert.

✅ Kann man die Textgröße ändern?

Die Textgröße im Shop sollte verstellbar sein, um verschiedenen Sehbedürfnissen gerecht zu werden.

✅ Kann man den Abstand zwischen Buchstaben und Zeilen ändern?

Man sollte den Abstand zwischen Buchstaben und Zeilen verändern können, ohne dass Inhalte verloren gehen.

✅ Haben Videos und Audios Untertitel?

Videos und Tondateien sollten Untertitel haben, damit auch Gehörlose sie verstehen können.

✅ Kann dein Content durch Screenreader vorgelesen werden?

Wichtige Teile im Shop, wie Knöpfe und Menüs, sollten von Programmen, die Text vorlesen, erkannt werden.

✅ Sind alle Bilder mit Alt-Tags gepflegt?

Deine Bilder sollten auch für Blinde erkennbar sein, wenn sie sich den Inhalt vorlesen lassen. Beschreibe darin klar, was drauf zusehen ist.

✅ Kann man Videos und Musik anhalten oder ausschalten?

Man sollte Videos und Musik stoppen, beenden oder verstecken können.

✅ Sind Überschriften und Beschriftungen klar verständlich?

Überschriften und Beschriftungen im Shop sollten einfach und verständlich sein.

So geht’s ganz einfach

Empfehlung: Nutze das Tool Eye-Able Assist.

Damit machst du deinen Shop ohne großen Programmieraufwand barrierefrei. (Wir bekommen keine Provision)

Es nimmt dir zwar nicht die Vereinfachung deiner Texte oder Pflege deiner Alt-Tags ab. Aber das Gesamtpaket an Funktionen ist Gold wert.

Das musst du in deinen AGB’s ergänzen

Du musst deine Nutzer außerdem über die Barrierefreiheit deines Onlineshop informieren. Dazu eignen sich die AGB’s.

Hier eine einfache Copy-Paste-Vorlage, wenn du das oben genannte Tool nutzen willst:

Barrierefreiheit

Gemäß dem Barrierefreiheitsstärkungsgesetz (BFSG) informieren wir über die Barrierefreiheit unseres Online-Shops:

  • Anforderungen an die Barrierefreiheit: Unser Shop erfüllt die gesetzlichen Anforderungen an die Barrierefreiheit, damit alle Kunden gleichberechtigt einkaufen können.
  • Beschreibung unserer Dienstleistung in barrierefreiem Format: [Beschreibe hier leicht verständlich, was dein Shop verkauft.]
  • Erläuterungen zur Dienstleistung: Klicken Sie auf das schwarze Person-Icon, um die unten genannten Funktionen zu nutzen.
  • Erfüllung der Barrierefreiheitsanforderungen: Unser Shop nutzt Eye-Able® Assist, um barrierefrei zu sein. Dies beinhaltet verstellbare Schriftgrößen, verschiedene Kontrastmodi, einen Blaulichtfilter und einen Nachtmodus für bessere Lesbarkeit. Außerdem gibt’s eine Vorlesefunktion und spezielle Farbfilter für Nutzer mit Farbschwächen. Weitere Features helfen beim Navigieren, wie das Verstecken von Bildern und das Vergrößern des Mauszeigers.
  • Zuständige Marktüberwachungsbehörde: Zuständig für die Überwachung ist das Bundesamt für Justiz.

Bei Fragen zur Barrierefreiheit unseres Angebots helfen wir Ihnen gerne weiter.

Was passiert, wenn du dich nicht dran hältst?

Ist dein Shop nicht bis zum 29.06. barrierefrei, musst du mit Abmahnungen und Bußgeldern rechnen.

Das könnte zu Abmahnkosten von bis zu 1000€ und Bußgeldern von bis zu 100.000€ führen. (Quelle)